wenn Softguns zu anderen Zwecken eingesetzt werden als gewollt …

Immer wieder kommen Airsoft-Markierer ins Kreuzfeuer der Kritik. Manchesmal berechtigt, manchesmal völlig unlogisch.

Seit 2015 und der „Einladung“ aus Deutschland, der seither ungezählte Menschen folgten, hat sich Europa definitiv verändert. Leider gab es völlig falsche Ansätze, wie „bloß keine Fingerabdrücke nehmen“. Wer Hilfe braucht ja – aber immer unter gewissen Grundkriterien!

War bereits davor die Eu sensibel im Umgang mit Airsoft-Markierern ist es nur denkbar, dass sie irgendwann einmal die Daumenschrauben anziehen wird. Betrachten wir die Länder in der EU, liegt Österreich irgendwo im Mittelfeld. Es ist kein offiziell anerkannter Sport wie beispielsweise in Italien. Aber es ist auch nicht derart extrem reglementiert wie in Großbritannien.

Geschehen dann Vorkommnisse, in denen eine Softgun in Zusammenhang mit kriminellen oder einfach nur unüberlegtem Vorgehen steht, ist es ein leichtes, den Brüsseler Leuten etwas in die Hand zu geben, damit sie Airsoft auf einen einheitlichen Nenner bringen – indem sie es beispielsweise stärker reglementieren. Was wäre die Konsequenz daraus? Es gibt mehrere Optionen:

  • du als Spieler bist gezwungen einem Verein beizutreten und darfst maximal zweimal im Monat spielen (so in Großbritannien)
  • Markierer benötigen eine spezielle Erlaubnis in Form eines bestimmten „waffenrechtlichen Dokumentes“ (so in Deutschland)
  • Airsoft wird zum offiziellen Sport (könnte in Österreich für sämtliche Zivildiener ein Problem werden)

Möglichkeiten gibt es viele, in punkto Verboten und ähnlichem sind die Herrschaften in Brüssel extrem erfindungsreich. (Warum erinnert es einen nur so stark an gewisse, historische Zeiten, wo 5-Jahrespläne und anderes nichts brachten außer den Menschen das Arbeiten endgültig auszutreiben?)

Werfen wir einmal einen Blick nach Übersee. Dort gibt es klare, strukturierte Regeln, logisch und für alle nachvollziehbar. Natürlich spielen dort prozentuell gesehen weniger Personen Airsoft. Allerdings deshalb, weil sie genügend Alternativen vorfinden.

Splitten wir Airsoft einmal genauer auf und überspitzen wir einmal die Formulierungen:

  • Ich spiele Airsoft, weil ich die keine echten Waffen kriege.
    – USA:
    Dank des zweiten Zusatzartikels ist das kein Thema – seht euch mal die Schießstände an.
  • Ich spiele Airsoft, weil ich so gern die Uniform trage, ich drauf stehe.
    – USA:
    Warum nicht reenacten? Dort ist die Reenactmentszene viel mehr ausgeprägt und du findest zu praktisch allem eine Gruppe.
  • Ich spiele Airsoft, weil ich gern „Krieg spiele“
    – USA:
    Welcher Teilstreitkraft des Militärs willst du beitreten?
  • Ich spiele Airsoft, weil ich mich gern mit anderen messe.
    – USA:
    Wechsle doch zum Paintball oder geh zum „American Football“. In den USA kannst du davon ausgehen, dass nahezu ALLES zum Wettkampf herangezogen wird.

Warum jemand Airsoft spielt, ist dessen eigene Entscheidung. In Österreich wollen wir Spieler vielleicht manches tun, aber dank einer überbordernden Bürokratie und überzogener Gesetze, altes und antiquiiertes Denken und anderen „Problemchens“ sind manche Dinge einfach nicht machbar.

(Oder kennt ihr beispielsweise ein Bootcamp ala American Style? Ich nicht! Und was hier als Bootcamp angeboten wird ist ein absoluter Witz mit „wir gehen im Park mal ne Runde laufen“)

Auf den Punkt gebracht spielen viele nur deshalb Airsoft, weil sie lieber etwas anderes tun würden, aber Airsoft uns in Österreich als einzige Option bleibt um verschiedene Elemente kombiniert erleben zu können mit einem Flair, das einem hierzulande sonst völlig verschlossen bleibt.

Die USA regelt diese Dinge viel besser. Sie bietet Interessierten andere Aspekte und Möglichkeiten. Von daher ist es kein Wunder, dass in den USA Airsoft gar nicht so beliebt ist, wie es manchmal hierzulande scheint.

Darum ist es so wichtig, dass wir uns in Europa korrekter als korrekt verhalten und Softguns ausnahmslos für eines nutzen  – zum Spielen bei legalen und angemeldeten Events!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s