FPS, Joule ec.

Aus aktuellem Anlass habe ich mir mal wieder so meine Gedanken gemacht.
Diesmal zu dem Thema FPS, Joule und ROF.

Wie wir alle wissen, war bis letztes Jahr kein Thema, wie die Stärke unserer Sportgeräte festgestellt wurde, damit niemand mit einer überzüchteten Gurke auf die Gegenspieler losging. Es wurde in FPS gechront. Mit den üblichen Werten (400/450/550fps), mit 0,2g BBs und den üblichen Toleranzen. Bei der Rate of Fire wurde man schon sehr schräg angesehen, wenn man über 1000 BBs pro Minute kam.

Aber seit diesem Jahr ist alles Anders. Der Trend geht zum chronen in Joule. Warum? Wegen einiger HPAs, und den damit verbundenen Cheat-Möglichkeiten. Das Stichwort lautet Joule-Creep. Was das genau ist, könnt ihr selbst im Netz nachforschen.

Aber was bedeutet das für einen braven, alteingesessenen, Airsofter? Stress! Und wahrscheinlich auch mehr oder minder viel Geldausgabe und Arbeitszeit.
Warum? Weil früher war klar, was Sache ist und was für Toleranzen gerade noch so geduldet werden. Als braver Airsofter hat man ja die Toleranzen nicht ausgereizt, sondern sie auch als solche verstanden, für den Fall, daß man mal mit den FPS leicht drüber rutscht.

Jetzt ist es anscheinend so, daß jeder Veranstalter da sein eigenes Süppchen kocht, weils eigentlich für jeden Neuland ist. Möchte man auf Nummer sicher gehen, muß man unter den Werten bleiben, auch wenn man nur 3 FPS drüber wäre.
Sprich Gurke aufschrauben, Feder tauschen, zuschrauben, chronen. Und wenns nicht paßt, wieder von vorne.
Und wer schon mal eine Feder getauscht hat, weiß was das für dramatische Folgen, in beide Richtungen, haben kann. Da kann es ganz leicht passieren, wenn man statt einer 110er- eine 105er-Feder nimmt, daß sofort ca. 45 FPS futsch sind, und nicht die gewünschten 3 bis 10 FPS.

Sprich erst hat man einen stolzen, zielsicheren und gut eingespielten und eingestellten Markierer mit 403 bis 405 FPS und auf einmal eine lahme Ente mit gerade mal 365 FPS und man darf wieder alles neu einstellen.
Wie ist das möglich? Nun auch der O-Ring des Piston-Heads benötigen eine gewisse Energie um gut abzudichten. Sicher könnte man jetzt argumentieren, daß man auch den tauschen könnte.

Hallo! Mal ganz ehrlich. Wenn man einen guten Markierer hat, der vorher ganz tadellos in der untersten Toleranz war, wird man wohl kaum etliche Stunden und nicht unerheblich Geld für „Versuchs-Basteleien“ rauswerfen, um die verschwundenen 35 FPS wieder zu bekommen. Das würde jeglichem gesunden Menschenverstand widersprechen.

Ist denn dieses ganze Joule-Gedönse wirklich diesen ganzen Aufwand wert? Wäre es nicht einfacher, die Minorität, die das Ganze überhaupt erst notwendig macht in die Pflicht zu nehmen? Sprich die HPAs?

Und wieder taucht meine Frage auf, ob HPAs überhaupt noch Airsoft-Markierer sind, oder eigentlich den Eigenschaften (Druckluftflasche, Schlauch ec.) nach eher dem Paintball, halt mit kleinerem Kaliber und ohne Farbe, zuzuordnen sind? Und wenn ja, warum werden sie beim Airsoft geduldet?

Zusätzlich kommt mit diesen Geräten noch die Regelfrage nach der ROF. Wie schon oben bemerkt, wurde man früher mit annähernd 1000 BBs/Minute schon schräg angeschaut. Jetzt mußte ich auf einer Ausschreibung lesen: Nicht über 20 BBs/Sekunde.
Hallo! Das sind 1200 BBs pro Minute. So eine ROF hatte eigentlich nur das legendäre MG42, ohne „Nato-Bremse“, oder eine gedrosselte Minigun.

Was bedeutet das? Betrachten wir den durchschnittlichen Feuerstoß eines Airsofties, so hält er den Finger ca. 0,5 Sekunden drauf, außer er möchte „sprayen“. Das bedeutet im Klartext, es kommen statt der üblichen 6-7 BBs auf einmal 10-12 BBs beim Gegenspieler an.

Bei mir war schon mal ein Gegenspieler verstimmt, weil er 5(!) BBs bei einem Burst (Distanz ca. 30 bis 35m) abbekommen hat. Was hätte mir der erzählt, wenn da auf einmal fast die dreifache Menge angekommen wäre? Da hätte er sich, meiner Meinung nach, zu Recht aufgeregt.
Ich für meinen Teil halte von solch extremer ROF nichts.

Wie seht ihr das Ganze? Was ist eure Meinung dazu?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s