Machen Leihausrüstungen Sinn?

Der Grundgedanke des »Sharing« ist eine wunderbare. Man nimmt eine Sache und teilt sie. Dadurch minimieren sich Kosten, die Umwelt sollte geringere Belastung erfahren und nicht zuletzt nutzt jemand ein Teil, das sonst nur Staub ansetzen würde.

Alles in allem ein löblicher Gedanke.

Doch wie alles andere hat jede Medaille zwei Seiten!

Nehmen wir den Grundgedanken des Kommunismus – alles gehörte allen!
Wer sich ein wenig mit Geschichte auseinandersetzt weiß, dass der Grundgedanke nicht korrekt umgesetzt wurde.
Ja, es gehörte allen alles – ABER wer fühlte sich zuständig dafür, wenn etwas kaputt ging?
Ähnlich ist es in unserer Zeit mit »Ausleih-Dingen«. Selten achten die Nutzer darauf, wie sie damit umgehen. Natürlich gibt es rühmliche Ausnahmen! Der Groß der »Ausleiher« jedoch denkt sich »ach, ich hab doch meine Leihgebühr« bezahlt, also alles ok.
Reicht diese Gebühr wirklich aus, wenn etwas an dem ausgeliehenen Objekt kaputt ist oder es stundenlang repariert gehört?

Wie sieht es mit Haftung aus?

Natürlich unterschreiben die meisten (aber nicht immer) einen Haftungsausschluss ABER schützt der wirklich davor, wenn etwas passiert? Sehen wir in Länder, in denen Gerichte viel zu tun haben, aufgrund von Klagen. Warum stehen wohl »Vorsicht heiß« auf Getränkebechern und »die Mikrowelle ist nicht zum Trocknen von Tieren geeignet«? Wobei dieses Rechtssystem auf Präzedenzfällen beruht und nicht auf Gummiparagraphen, die jeder Richter nach Belieben dehnen kann.
Nimm an, du borgst dir Gerätschaften aus, die Brille ist nicht gut gewartet und ein schlechter Treffer durchbricht diese Brille. Würdest du es dabei belassen, wenn der Verleiher auf den »Haftungsausschluss« besteht?
Oder umgekehrt borgst du privat Leihgeräte aus (als Verein beispielsweise) und jemandem passiert genau dieser Treffer auf die Brille. Als Verleiher müsstest du die Kosten übernehmen.
Nun stellt sich also die Frage, ob Leihgerätschaften tatsächlich so gut sind, wie dies manche glauben.

Ist es nicht besser, sich gleich zumindest die absoluten Basics zu organisieren? Ein Händler steht gerade für die verkaufte Ware – weißt du, wie es im Verleihwesen wirklich aussieht?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s