Wie kann ich mein Training vorbereiten?

Hast du dich für einen Trainingsplan entschieden?
Kümmer dich um die Vorbereitung! Geld ist kein Argument!

Der erste Gedanke ist vielfach, in einem Sportgeschäft alles Mögliche zu kaufen oder dich in einem Fitnesscenter anzumelden. Das mag bis zu einem gewissen Grad seine Richtigkeit haben, du kannst es einfacher und billiger haben.

Wähle die Art deines Trainings und die passende Trainingslocation!

Bedauerlicherweise ist es in Europa unmöglich, ein klassisches Bootcamp nachzustellen. Damit ist ein Fleck gemeint, wo sämtliche Schritte des »klassischen Bootcamp« nachgestellt werden. In den USA wiederum bieten unterschiedliche, private Organisationen durchaus bootcamp-orientierte Trainingsplätze an.

Teile die Bootcamp-Trainingswochen auf! Nutze Wälder, Städte und deinen eigenen Körper dafür!

Beschaffe dir Hintergrundliteratur und Trainingshandbücher des amerikanischen Militärs (Special Forces, Navy Seals, Army, MASOC, …)
Darin findest du effektive Trainingseinheiten, die dich rasch vorwärts pushen!

Sieh dir Serien wie „Special Forces Bootcamp“ an, übernimm jene Trainingsmethoden, die dir für dich selber sinnvoll scheinen. Die Teilnehmer brauchen keine chicen, hippen Sportklamotten, sondern tragen einfache, zweckdienliche Kleidung.

In Sportgeschäften kommt einem bisweilen das Gefühl in der »schönen, neuen Welt« von Huxley gelandet zu sein. In diesem Roman braucht jede neue, anerkannte Sportart mindestens fünf kaufbare Sportgeräte! Im Military Training brauchst du nichts davon und sparst damit zusätzlich Geld!

Für den Anfang reicht praktische Kleidung, gutes Schuhwerk und du selber. Mit einem schwereren Markierer kannst du »Gewichte stemmen«.

Kombiniere Liegestütze, Situps und Kniebeugen mit Laufen. Vor allem Waldläufe eignen sich hervorragend. Waldboden ist weicher als Asphalt, du schonst deine Knöchel und Kniescheiben und hast den Vorteil unebenen Bodens.

Musik vermag zu unterstützen. Hör Militärs zu, wenn sie laufen. Im Regelfall gibt einer in der Gruppe einen Satz vor, den die anderen nachschreien. Die Texte klingen banal, helfen jedoch aufgrund ihres Taktes. Such dir Texte, die für dich passen und nutze sie!
Wie startest du in dein Training?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s