Durch die Schmiede des Bootcamp – lerne von den Besten!

Sich einen USMC nennen zu dürfen erscheint vielen ein Traum. Bevor jemand diesen Titel erhält, geht es durch eine erste, anstrengende Trainingszeit.
In mehreren Wochen wandeln sich Zivilisten zu guten Kämpfern, Soldaten und Kameraden.

Orientiere dich daran beim Aufbau deines eigenen Trainingsplanes – du bist nicht gezwungen alles 1 zu 1 zu nutzen! Passe an und adaptiere!

  1. Woche – Empfang
    Papierkram wird erledigt, Haare geschnitten, Vorbereitungen für den Lohnempfang, medizinische und zahnmedizinische Vorführungen und Einstufung anhand verschiedener Anfangstest.
  2. Woche – Barrack / Kaserne
    Einübung eines konkreten Drills. Leben nach festgelegten Zeiten -> vom Zähneputzen bis zum Schlafengehen ist der Tagesablauf strikt geregelt.
  3. Woche – Bajonett Drill
    Erlernen des Umganges mit dem Bajonett.
  4. Woche – Kampf
    grundlegende USMC-Kampfkünste, Vertrautmachen mit den Kernwerten des USMC
    Absolvierung der 3-Meilen-Märsche mit abschließendem Vertrauenslauf abgeschlossen
    tägliche Teilnahme der Rekruten am physischen Training teil
    akademischen Klassen ergänzen das Programm
  5. Woche – Kampfkunst – MCMAP (Marine Corps Martial Arts Program)
    Selbstverteidigungsausbildung, Martial Arts Geschichte sowie Marine Corps Werte bauen geistige und physische Resilienz auf.
    Ein Rekrut benötigt zumindestens den Gürtel in Tan für seinen künftigen Status.
    Wasser-Überlebenstraining
    5-Meilen-Wanderung
    Erste-Hilfe-Kenntnisse.
  6. Woche – Schnellabseilen
    Erlernen von Techniken zumsicheren Schnellabseilen
  7. Woche – Outdoor
    Waffentraining mit den Schusspositionen: stehend, knieend, sitzend und liegend
  8. Training erfolgt mit einer M16, erst Trockentraining später mit scharfer Munition
  9. Woche – Scharfe Waffen
    Einzelschuss
    10 Schuss in Folge
    Bei Erfüllung der Qualifikationen erhält der angehende Marine die Titel/Bezeichnungen »Rifle Marksman badge“, „Rifle Sharpshooter badge“ oder den begehrten „Rifle Expert badge“.
  10. Woche – Vertrauenskurs
    Umsetzung des Gelernten binnen 45 Minuten in Kombination mit einem Hinderniskurs aus 11 unterschiedlichen Hindernissen, eines schwerer als das andere.
  11. Woche – Bewegung
    Simulierte Kampfhandlungen und Erlernen weiterführender Grundlagen. In einem 3 tägigen „Basic Warrior Training“ erlernen sie Feldkenntnisse, Patrouillen und vieles mehr.
  12. Woche – The Crucible – Höllenwoche
    Anwendung alles bisher Erlernten unter massiv verschärften Bedingungen.
    Testdauer: 54 Stunden
    Schlafen und Essen sind kaum vorhanden
    Ziel: Agieren und Zusammenarbeiten als Team, sowie Durchhaltevermögen austesten
  13. Woche – Graduation
    Wer es bis hierher schafft, darf sich als Marine bezeichnen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s