Funkkanal und Funkname – was gilt es zu beachten?

Zähle einmal die Anzahl der Spieler OHNE Funkgerät. Jährlich werden es weniger!
Längst gehören sie besonders bei größeren Events als wichtiges, taktisches Mittel und Ausrüstungsgegenstand für die meisten Spieler dazu!
Natürlich ginge es auch, sich mit Handzeichen oder lautem Zurufen zu verständigen – doch beide Methoden sind für die Gegenseite deutlicher sichtbar und damit für die eigene Seite ungünstig!

Inzwischen haben sich weitläufig PMR-Funkgeräte (Private Mobile Radio) durchgesetzt. Damit sind die »Jedermannfunkgeräte« gemeint!

Im Frequenzbereich sind ihnen 446,000 – 446,100 zugewiesen und teilen sich auf 8 Kanäle auf. Es kann dir also passieren, dass du bei deinem Funkgerät Kindergeplauder oder das Reden über belanglosen Alltagskram hörst, nur weil du dir zufälligerweise den Kanal mit jemandem außerhalb des Spielgeländes teilst.

Von Vorteil sind die gute Sprachübertragung und das Funkgerät selbst. Im Handel findest du verschiedene Modelle in kompakter, robuster und bisweilen wasserdichter Bauform.
Grundsätzlich findest du für jeden Geschmack und für unterschiedlichste Beträge Modelle im Handel.

Besonders bei größeren Events verteilen die Veranstalter manchmal von sich aus die Kanäle um gegenseitiges »Mithören« zu verhindern. Allgemein ist das zwar nicht verboten – allerdings verpönt. Spiele sollten fair ablaufen, sich bei der Gegenseite zwecks »Spionage« einzuklinken wird nicht gerne gesehen.

Vor einigen Jahren spielte mein Team bei einem FFA. Ein Teil unserer Truppe besprach über den Funk die gesamte Vorgangsweise. Ich stand damals mit meinem MG zur Deckung im letzten Drittel. Bald schon kamen alle Spieler wieder zurück in den Respawn.
Der Gegner hatte den gesamten Funkverkehr abgehört und wusste daher ganz genau, was sie tun wollten.

Solltest du in Erwägung ziehen, im Ausland an Spielen teilzunehmen, dann informiere dich auch über die Regeln im Umgang mit den PMR-Geräten. Auch sie unterliegen bestimmten Reglements, die je nach Land variieren.

Funk- und Rufnamen

Sinnvoll sind die eigenen Nickname – anhand denen lassen sich die eigenen Leute leicht zuordnen. Vorsicht bei bestimmten Funknamen!
Vermeide Missverständnisse – verzichte darauf!

Florentine / Florian => Nutzung durch Feuerwehr
Kater => Nutzung durch Katastrophenschutz
Heros => Nutzung durch THW (in Deutschland)
Samuel / Sama => Nutzung durch ASB (Arbeiter-Samariter-Bund)
Äskulap / Rot Kreuz => Nutzung durch DRK (deutsches Rotes Kreuz)
Jonas / Akkon => Nutzung durch JUH (Johanniter)
Malta / Johannes => Nutzung durch MHD (Malteser)

Natürlich wird es noch andere geben, (wer welche weiß, bitte um Info zur Ergänzung des Beitrags).

PMR-Geräte können auch in Betrieben eingesetzt werden – erkundige dich beim Veranstalter und/oder höre in die Frequenz rein, bevor ihr euch für den Kanal entscheidet.

Kreativität zahlt sich hier aus! Je kreativer umso besser – und umso geringer die Verwechslungsgefahr!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s