Ist es schwer im Airsoft eine militärische Einheit nachzustellen?

Hast du schon Reenactment-Erfahrung oder bist du darin kompletter Neuling?

Reine Reenactmentgruppen wirst du insbesondere in Österreich nur wenige finden. Reenactor legen Wert auf Genauigkeit ihrer Darstellung. Dabei treiben sie mitunter mühsam Originale auf oder sind darum bemüht etwas möglichst authentisch nachzubauen. Du findest sie regelmäßig auf Militaria und sie kennen sich mit den verschiedensten Militaria-Online-Shops aus.

Interessiert dich Reenactment?

Bevor du dich mit Begeisterung in die Materie stürzt, stell dir erst die Frage WAS du reenacten willst. Die meisten Reenactor im Airsoft konzentrieren sich auf die letzten Jahrzehnte.
Filme und Serien stellen immer wieder Auslöser für das Interesse dar. Leider verliert sich dieses Interesse bei den meisten Darstellern rasch wieder. Somit ist ein Vermögen in Originalkleidung und -gear geflossen, bevor es in der Ecke verstaubt und nicht mehr getragen wird.

Geh in dich! Kannst du dir vorstellen über Jahre hinweg eine Einheit nachzustellen? Wie sieht es mit der Epoche und/oder der Ära aus? Gibt es etwas, das du als Bezugspunkt heranziehen kannst?

Bei mir ist es beispielsweise der Vietnamkrieg. Zu meinen Anfangszeiten war ich Teil einer Vietnamgruppe. Seit damals befasste ich mich immer wieder mit dem Thema Vietnamkrieg und lernte vieles dazu. Ich las Fachbücher, sah mir Dokumentationen und vieles mehr an. Selbst mit Zeitzeugen gab es kurz Kontakt. Bis heute ist das Thema Vietnamkrieg für mich präsent.
Geht es dir so wie mir, dann bist du im Herzen Reenactor.

Gibt es in Österreich Reenactmentgruppen im Airsoft?

Diese existieren durchaus. Manche nehmen es ernster, andere sind beim Thema legerer. Willst du dich einer Reenactmentgruppe anschließen, dann sprich erst mit ihnen, ob ihr auf der gleichen Wellenlänge liegt.

Kriterien als Anhaltspunkt:

  • Interessiert dich das Gruppenthema?
  • Kommst du mit den Leuten zurecht
  • Kannst du dich mit militärischer Hierarchie arrangieren?
  • Spricht dich die nachgestellte Einheit an?
  • Wie korrekt willst du die Einheit darstellen?

Reenactorgruppen konzentrieren sich im Regelfall auf eine einzelne, konkrete Einheit, passen ihr Outfit an und trainieren miteinander. Das kann vom Fitnesstraining bis zum Exerzieren alles mögliche sein.

Bist du willens in das Airsoft-Reenactment einzusteigen?

Es macht Spaß!
Reenactment ist etwas Besonderes, du tauchst in die Materie ein, wirst Teil von etwas Größerem. Es gibt Gesprächsstoff mit Gleichgesinnten und das Thema kann anfänglich absoluter Eisbrecher sein bei der Kontaktaufnahme.

Gleichzeitig muss dir klar sein, dass du damit eine »Verpflichtung« übernimmst. Trage und nutze nur Kleidung, Equipment und Marker, die zum gewählten Thema passen. Achte jene, die ihr Leben im Dienst dieser Einheit lassen mussten. Hast du die Möglichkeit, dann nimm Kontakt zu Veteranen auf und frag sie, wie es war.

Reenactment bedeutet möglichst detailgetreu die Nachahmung einer einzelnen Person historischer Schlachten und/oder Einheiten.

Beachte das Verbots- und Uniformgesetz!

Entscheidest du dich für amerikanische Einheiten, ist die Sachlage simpel. Andere Nationen können dies ebenfalls sein. Heikel wird es beim Wunsch des Nachstellens ehemaliger österreichischer und/oder deutscher Einheiten. Informiere dich gründlich, bevor du »Wunscheinheiten« aus heiklen Epochen wählst.

Das Führen von Abzeichen kann sehr heikel werden. Verzichte auf Abzeichen, die man sich erst mit viel Mühe verdienen muss, ganz besonders bei Einheiten, die in der Gegenwart existieren und die vielleicht geographisch sehr nahe gelegen sind. Ignorierst du diesen Punkt, brauchst du dich nicht über einen verärgerten Mitspieler wundern, der vielleicht sogar in dieser Einheit gedient hat. Solche Abzeichen zu führen ohne sie sich wirklich verdient zu haben, kann sogar zu rechtlichen Problemen führen.

Was ist das Battle Display?

Im Airsoft findest du die Begriffe Reenactment und Battle Display häufig als ident beschrieben.

Battle Display:
Ein Spieler oder eine Gruppe sucht sich eine real existierende Einheit und ist darum bemüht die eigene Optik und das komplette Erscheinungsbild an diese Einheit anzupassen. Fotos, Videos, Zeitzeugenberichte und vieles mehr dienen als Referenzquellen.

Reenactment:
Das geht weiter, als das simple Battle Display. Ein Reenactor kann dir anhand einer winzigen Kleinigkeit sagen, ob das Ausrüstungsstück, die Kleidung, die Bewaffnung und vieles mehr authentisch dem Vorbild entspricht.
Hier ist es nicht damit getan dem Vorbild halbwegs zu ähneln.

Look-Alike:
Sie gehört zu den häufigsten Gruppen. In ihrer abgeschwächten Version des »Battle Display« orientiert sie sich grob am Original, nimmt aber in Kauf, dass die Optik nicht perfekt ist. Absolute Genauigkeit ist dieser Gruppe nicht wichtig!

Ziel des Reenactments

Typisch für einen Reenactor ist es, sich optisch perfekt an das Original anzupassen. Je authentischer die Garnitur, umso näher ist das Ziel erreicht. Könnte er mit seinem fertig, zusammengestellten Outfit in die entsprechende Epoche springen und sich unter die Leute mischen, sollte er wirken wie alle anderen.

Es ist eine Herausforderung diesen Weg zu gehen. Die Belohnung dafür kann grandios sein – vor allem, die Komplimente und die Bitten, ein Foto mit dir in deiner Uniform machen zu dürfen. Betrittst du diesen Weg und findest Gefallen daran, dann wirst du ihn nicht mehr verlassen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s